• Facebook - Grey Circle
  • Twitter - Grey Circle
  • YouTube - Grey Circle
Kontakt & Service
Acts
weitere Eventlocations
dargestellte Charaktere
Navigation

Comedy │Entertainment

Conferencier │Moderation

Walk-Act │Close-Up

Indoor │Zelt

 

 

Künstlerinfo

Schulen, KiTas, Büchereien

Freizeitparks

Literatur- │Erzählfestivals

Weihnachtsmärkte

Privatfeiern │ Hochzeiten

Storyteller & MC | EN

Conférencier & Conteur | FR

Media
Schauspiel │ Kunst des Erzählens

CV | Curriculum Vitae

Biographie

Termine

Repertoire

 

 

Übersicht

Pressespiegel

TV │Video

Radio │mp3 Hörproben

Bibliothek

 

Was ist Erzählkunst?

Was ist nicht Erzählkunst?

berühmte Erzähler │Erzähltradition

höfische Erzähler │Volkserzähler

Erzähl-Festivals

 

 

 

Administrator

Harry Rischar

ist professioneller Künstler und Mitglied der Künstlersozialkasse KSK.

Copyright © 2016 by Harry Rischar. erstellt mit Wix.com - Alle Rechte vorbehalten.

walkact  │ ma renaissance

  • Facebook Social Icon

historischer Martinsmarkt - Walk-Act

Dieburg │November 2014

 

françoisde

montcorbier

 

 walkact │closeup

bühnenshow │moderation

 
Show Acts

Video │5* Hotel "Jardins de la Koutoubia"

Marrakesch (Marokko) │2012

40 Gäste im Erzähler-Zelt

Eyneburg (B) │2009

Gartenmesse: Walk-Act
Mittelaltermarkt: Walk-Act
Moderation: Künstler-Varieté
Solo Bühnen-Show
Close-up: z.B. Stadtfest
Storydinner │Rittermahl
Mehr anzeigen
 
Videos
 
 
Pressespiegel
Odenkirchener Nachrichten v. 19.05.2015
Als unterhaltsamer Walk Act bdei der Gartenmesse Schloss Rheydt.
Waldeckische Allgemeine v. 14.10.2013
Walk Act beim mittelalterlichen Straßenfest mit 250.000 Besuchern.
MA Markt Moosburg Flyer v. 12.06.2015
verkaufsoffener Sonntag und Mittelaltermarkt Mossburg b. München
Mehr anzeigen
 
Acts │Repertoire

Acts

  • als Walk Act: Solo Showprogramme auf 'der kleinsten Bühne der Welt' (altes Eichenholzfass mit Sackkarre)

  • als Close Up: lustige Interaktionen mit Improvisationstheater im französischen Akzent

  • Solo Bühnenshows als Renaissance-Entertainer

  • Moderationen: Künstlervarietés auf der Großbühne, Festeröffnungen und Moderationen in prunkvollem Gewand

  • Moderation & Show-Act mittelalterl. Rittermahl

Repertoire:

improvisierte Interaktionen

unglaubliche und unterhaltsame Abenteuer á la Münchhausen

Lyrik aus Renaissance u.a. (z.B. Shakespeare, Clément Marot u.a.)

 
Figur │kulturhistorischer Hintergrund

Francois de Montcorbier (Francois de Villon) │*1431 Paris; † nach 1463

Der eigentliche Geburtsname von Francois de Villon ist Francois de Montcorbier. Während vielen Deutschen der Name des französischen Rennaissancedichters oft nicht so geläufig ist, erinnert sich hingegen fast jeder an die entsprechenden Villon-Adaptionen von Klaus Kinski, insbesondere "Ich küsse deinen Erdbeermund". - Francois de Villon war eine äußerst schillerne Gestalt - und aus dieser Widersprüchlichkeit speist sich sicher die moderne Kraft seiner Dichtungen: Einerseits akademisch gebildet mit einem klerikalen Ziehvater, war er Student und nahm an höfischen Dichterwettbewerben des Hochadels teil. Andererseits ist seine Leben ein unglaubliches Auf- und Ab von kriminellen Aktivitäten, Einkerkungen und teils Foltern. So engagierte er sich in der mafiaähnlich organiserten Bande der 'Coqillardes'. Er raubte 500 Goldgulden aus einer Sakristei, stach einen ebenfalls bewaffneten Priester im Streit nieder und plante einen Raubüberfall auf einen reichen Mönch. Er gewann hingegen die Gunst des Herzogs von Orléans und wurde kurz darauf am gleichen Ort vom Bischof eingekerkert. Einige Jahre später zum Tode verurteilt, wurde er in Paris dann doch begnadigt: zu 10 Jahren Verbannung - und hier verliert sich seine Spur. Ähnlich mysteriös wie seine tatsächliche Herkunft ist auch seine Lebensende. Waren seine Werke lebhaft und kraftvoll, so wurden sie zunächst von Clément Marot zwar ca. 100 Jahre später herausgegeben. Aber erst in der Epoche der Romantik, also ca. 300 Jahre später, wurde er als bedeutender Schriftsteller wieder entdeckt. In Deutschland griff ihn  vor allem Paul Zech durch seine Übersetzungen in den 1930er Jahren auf

​Einsatz durch den Künstler

Die hier von Harry Rischar dargestellte Renaissancefigur spiegelt vom Gewand her eine Gestalt aus ca. 1560 wieder - liegt also ca. 100 Jahre nach dem vermuteten Tod von Francois de Villon. In der Darstellung der Figur des 'Francois de Montcorbier' lehnt sich Harry Rischar jedoch an die Vita von Francois de Villon an: mit derb-lustigen Münchhausenabenteuern tischt er teils Unglaubliches auf. Andererseits rezitiert Harry Rischar auch zeitgenössische Lyrik der Renaissance, also z.B. von Shakespeare und Clément Marot (sowohl in Deutsch wie auch EN / FR). Durch sein prachtvolles Gewand kann er auch sehr repräsentativ Funktionen wahrnehmen. Diese Darstellung ist ebenfalls durchaus historisch, denn die Dichter der Renaissance versuchten an den Fürstenhöfen ihren Platz zu finden, indem sie eben durch extrem vornehme Kleidung auffielen. - Bei den Interaktionen auf Bühne oder als Walk-Act auf dem Gelände unterhält die Figur des Francois de Montcorbier zudem durch ihren französischen Akzent - oder gar rein gesprochenes Französisch (!) - für charmant-komische Ausstrahlung.

 
aktuelle Termine
 

17.06.2017                      │  72160  Horb a.N.  - Maximilian Ritterspiele: Moderation Großes Tavernenspiel

30.09./01.+ 03.10.'17     │  41236  MG-Rheydt - Herbstfestival Schloss Rheydt: Walk-Act & Close-Up

07. / 08.10.2017              │  34497  Korbach, Hess. - Mittelalterlicher Hansemarkt: Walk-Act

26.11.2017                       │  42103  Wuppertal - MA MärchenMarkt: Close-Up & Moderation

 
Referenzen

MA Rittermarkt Burg Frauenstein (Österreich) 2016 │ MA verkaufsoffener Sonntag & MA Markt Moosburg Bay. 2014 + 2015 │"Füssen i.d. Renaissance" 2016│  MA Weihnachtsmarkt Hannover 2011 - 2014│ MA Spektakulum Renningen 2012 │MA Straßenmarkt Korbach 2012, 2013, 2014, 2015, 2016 │Mystica Hamelon 2013, 2014 │MA Ingolstadt 2014│ MA Martinsmarkt Dieburg 2014 │Herbstfestival Schloss Rheydt 2015 │Maximilian Ritterspiele Horb a.N. 2014, 2015, 2016 │MA Weihnachtsmarkt Dudelange (Luxembourg) 2015